Ausgewählte Flächennutzungsplanungen von Gemeinden an der deutsch-tschechischen Grenze

Erscheinungsjahr / Umfang

2007, 28 S.

Inhaltsverzeichnis

  • Vorbemerkung
  • Übersichtskarte für das KOREG D/CZ-Gebiet mit Bezeichnung der Stadt, von welcher der Flächennutzungsplan im Rahmen des Projekts übersetzt wurde
  • Flächennutzungsplan der Stadt Varnsdorf
  • Steckbriefe der Kommunen Görlitz, Oppach, Sohland/Spree, Ebersbach/Sa., Leutersdorf, Seifhennersdorf, Großschönau, Olbersdorf, Zittau, Šluknov, Okrouhlá, Varnsdorf und Hrádek nad Nisou

Kurzzusammenfassung

Das Projekt „Koordinierung der regionalen Raumentwicklung in der Euroregion Neiße (KOREG)“ wurde durch die EU im Rahmen von INTERREG III A gefördert und gliederte sich in mehrere Teilprojekte (KOREG D/PL, KOREG PL/D, KOREG D/CZ, KOREG CZ/D), wobei jeweils ein Teilprojektpaar den polnisch-deutschen und ein weiteres Projektpaar den deutsch-tschechischen Grenzraum beleuchtet.

Das Projekt hatte den gegenseitigen Austausch von Planungsgrundlagen und -unterlagen bei den Gemeinden im deutsch-tschechischen Grenzgebiet zum Ziel. Hierzu gehörte auch die Übersetzung von ausgewählten Planungen in die jeweilige Sprache der Nachbargemeinde, um die gegenseitige Kommunikation in Bezug auf die Regional- und Bauleitplanung auf Grundlage von amtlichen Dokumenten zu verbessern. Damit sollen Barrieren in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit abgebaut und neue Wege der gemeinsamen Verständigung für die kommunalen Verwaltungen geschaffen werden. Im Rahmen des Projekts wurden Unterlagen zum Flächennutzungsplan der Stadt Varnsdorf angefordert und dessen vollständige Übersetzung festgelegt.

Zusätzlich wurden von jeder Gemeinde im Grenzgebiet ein Steckbrief angefertigt, welcher die territoriale Ausdehnung, Angaben zur Verwaltung, Einwohnerzahlen, Gewerbebetriebe, Planungen von überregionaler Bedeutung, touristische Attraktionen, Sondergebiete, größere Einkaufszentren sowie sonstige Planungen im ländlichen Raum enthält.