REK "Oberzentraler Städteverbund Bautzen-Görlitz-Hoyerswerda"

Kartendarstellung des Oberzentralen Städteverbundes durch Linienverbindung der Städte Bautzen, Görlitz und Hoyerswerda

(seit Juli 1998)
Der Oberzentrale Städteverbund entstand im Jahr 1994 durch eine normative Festlegung im Landesentwicklungsplan des Freistaates Sachsen. Gemeinsam nehmen die drei größten Städte in ostsächsischen Raum die Aufgaben eines Oberzentrums wahr. Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Ausbau der Infrastruktur, auf der wirtschaftlichen Stabilisierung der Region sowie auf dem Regionalmarketing.