Stellenauschreibung Referent/in (m/w/d) für die Umweltprüfung & Landschaftsrahmenplanung

Die Planungsregion Oberlausitz-Niederschlesien umfasst die Landkreise Bautzen und Görlitz. Sie grenzt im Westen an die Landeshauptstadt Dresden, im Osten an die Republik Polen, im Süden an die Tschechische Republik und im Norden an das Land Brandenburg. Die Landschaft vom Zittauer Gebirge über die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft bis zum Lausitzer Seenland ist äußerst vielseitig. Deutsche und slawische Kultur prägen die Region bis heute gemeinsam.

Der Regionale Planungsverband Oberlausitz-Niederschlesien ist Träger der Regionalplanung und damit insbesondere zuständig für die raumordnerische Entwicklung der Region. Besondere Aufgaben liegen im Strukturwandel und der Energiewende, hervorgerufen durch den Ausstieg aus der bisher die Region als Energieträger dominierenden Braunkohlenutzung.

Die Verbandsverwaltung des Regionalen Planungsverbandes Oberlausitz-Niederschlesien mit Dienstsitz in Bautzen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte und qualifizierte Person als

Referent/in (m/w/d) für die Umweltprüfung & Landschaftsrahmenplanung.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung der Strategischen Umweltprüfung (SUP) für die Raumordnungspläne des Regionalen Planungsverbandes Oberlausitz-Niederschlesien
  • Bearbeitung der Fortschreibung des Landschaftsrahmenplanes
  • Ausfertigung von Stellungnahmen zu raumbedeutsamen Vorhaben in der Planungsregion Oberlausitz-Niederschlesien im thematischen Bereich Schutzgebiete und Naturschutzrecht
  • Entwicklung eines Konzeptes für das Monitorings zur SUP sowie dessen Durchführung
  • Raumbeobachtung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium in Raum-/ Regionalplanung, Umwelt-/ Landschaftsplanung, physische Geographie, Umweltwissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang
  • anwendungsbereite Fachkenntnisse zu den Themen Raumplanung, Strategische Umweltprüfung, Landschaftsplanung, Raum- und Umweltbeobachtung
  • Beherrschung der gängigen Office-Programme, Grundkenntnisse im Umgang mit GIS-Programmen (ArcGIS, QGIS)
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten und konzeptionelles Denken
  • Kreativität, überzeugendes Auftreten und sehr gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Flexibilität
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten:

  • unbefristete Vollzeitstelle mit Möglichkeit zur Teilzeitarbeit
  • Vergütung nach dem TVöD, Entgeltgruppe 13
  • familiengerechte und weitgehend flexible Arbeitszeiten
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Berufseinsteigern wird die erforderliche Einarbeitung ermöglicht.

Bewerbungshinweise:

Der Regionale Planungsverband Oberlausitz-Niederschlesien ist ein Arbeitgeber, der Chancengleichheit und Vielfalt fördert. Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion oder Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Besonders willkommen sind Bewerbungen von Frauen, da deren berufliche Förderung aktiv unterstützt wird. Menschen mit schweren Behinderungen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 28. Juli 2024 (Posteingang) an den

 

Regionalen Planungsverband

Oberlausitz-Niederschlesien

Löbauer Straße 63

02625 Bautzen

 

oder an

peggy.gaebler@rpv-oberlausitz-niederschlesien.de.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten gelöscht bzw. Ihre Unterlagen vernichtet.

Es erfolgt keine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen ohne frankierten Rückumschlag. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, können nicht erstattet werden.